Lichtrosette
die Lichtrosette auf der Orgelbühne
Chorraum
75-jähriges Jubiläum der Ehrengarde
Zur Heiligen Familie
Ansicht von der Sommerburgstraße

Und sie sagten zueinander:
Brannte nicht unser Herz in uns, als er unterwegs mit uns redete? Lk 24,32a

2017 06 21 011b Himmel

Zwei Jünger, auf dem Weg nach Hause. Sie sind noch ganz traumatisiert vom dem was geschehen ist. Sie unterhalten sich zwar darüber, aber ihre Sinne und Augen sind getrübt. Getrübt

durch die Trauer, durch die Ängste und vielleicht auch durch die zerbrochenen falschen Erwartungen.

Ein „Fremder“ kommt dazu und fragt, hinterfragt.

Sie erzählen, auch von ihren Gefühlen, ihren Hoffnungen, ihren Träumen.

„Er“ hört zu!

Sie berichten selbst von dem, was eigentlich Licht in ihr Dunkel hätte bringen können: „Einige Frauen aus unserem Kreis haben uns in große Aufregung versetzt. Sie waren in der Frühe beim Grab, fanden aber seinen Leichnam nicht. Als sie zurückkamen, erzählten sie, es seien ihnen Engel erschienen und hätten gesagt, er lebe.“ Lk 24,22-23

Aber ihre Trauer lässt selbst dieses Licht nicht in ihr Herz.

Erst der „Fremde“ schafft es mit seinen Worten das Dunkel aufzulösen, Licht in ihr Denken und Fühlen zu bringen und ihr Herz zu entzünden.

Auch wir sind hin und wieder in unserem Wahrnehmen getrübt. Lassen wir „Sein Wort“ unsere Herzen zum Brennen bringen.

Herr Jesus Christus, komm Du in unsere Dunkelheiten, unsere trüben und dunklen Gedanken und bringe unsere Herzen durch Dein Wort zum Brennen!

Reinhold Velten

            Bild vom Himmel der Gemeinde Zur Heiligen Familie Essen-Margarethenhöhe

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.